Freitreppe

Rechts entlang des Turmes kommt man über die geschwungene Freitreppe ins Haus. Hinter dem großen Fenster befindet sich die "Kleine Kneipe", der Aufenthaltsraum. den wir für Frühstück und Gruppenarbeit nutzen.

Gleich beim Betreten des Hauses fällt der ausgestopfte Elch ins Auge, der im Vorraum des Corpshauses eine ganz besondere Aufgabe erfüllt: An seinen Schaufeln hängen Mützen anderer Verbindungen, viele von Ihnen wurden bei uns nach Kneipen vergessen. Möchte man seine hier vergessene Mütze wiederhaben, bringt man am besten eine Kiste Apfelwein und etwas Zeit mit.

Das nennt man dann "Auspauken" und sorgt dafür, dass man nochmals die Chance hat, sich besser kennenzulernen. Damit einhergehende "Schnefter" (Ausflüge) sind eine willkommene Alternative zur Gießener Gastronomie.