Gemeinsam lernen

Als Einzelkämpfer kommen nur wenige im Studium weit. Besser geht es in kleinen Gruppen, die ein vitales Interesse haben, dass niemand strauchelt.

So helfen bei uns die Älteren den Erstsemestern, z.B.: Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden, geben Skripte von Generation zu Generation weiter und haben ein offenes Ohr für alle Fragen.

Diese Hilfen beschränken wir nicht auf unsere Mitglieder. Vielmehr sehen wir das Corpshaus als ständigen Treffpunkt unserer Corpsbrüder und deren Kommilitonen, egal ob Mitglied einer Verbindung oder nicht.

Ein weiteres Mittel zum Erreichen des Studienziels besteht in der regelmäßigen Abgabe eines Studienberichtes gegenüber den ebenfalls studierenden Corpsbrüdern. Erkennen wir hierbei, dass Ziele nicht erreicht wurden, können wir direkte Hilfe & Studienförderung anbieten. Dies ist ein sanfter Druck, der aus Erfahrung zu einer besseren Selbsteinschätzung führt.