Große Kneipe

Und nun befinden wir uns in der "Großen Kneipe". Sie ist unser Repräsentationsraum, in dem Vorträge, Partys und andere Veranstaltungen stattfinden.

Eine für uns wichtige Veranstaltung ist der Corpsconvent - oder kurz - CC. Der CC ist urdemokatisch und manche lernen hier zu diskutieren.

Und für den Fall, dass wir mehr Platz benötigen, können die beiden Flügeltüren geöffnet werden. Dann bilden die Kleine und die Große Kneipe einen Raum. Da passen bei Partys und Vorträgen schon mal mehr als 300 Gäste hinein.

Kleine Kneipe

Im Erdgeschoß sind die Große und die Kleine Kneipe, die für gemeinsame Essen, Karten- und Brettspiele und natürlich für corpsstudentische Veranstaltungen herhalten dürfen.

Das Foto zeigt die "Kleine Kneipe", in der die kleineren Partys stattfinden, das Frühstück eingenommen werden kann und man sich des Vormittags mit Kommilitonen trifft.

Freitreppe

Rechts entlang des Turmes kommt man über die geschwungene Freitreppe ins Haus. Hinter dem großen Fenster befindet sich die "Kleine Kneipe", der Aufenthaltsraum. den wir für Frühstück und Gruppenarbeit nutzen.

Gleich beim Betreten des Hauses fällt der ausgestopfte Elch ins Auge, der im Vorraum des Corpshauses eine ganz besondere Aufgabe erfüllt: An seinen Schaufeln hängen Mützen anderer Verbindungen, viele von Ihnen wurden bei uns nach Kneipen vergessen. Möchte man seine hier vergessene Mütze wiederhaben, bringt man am besten eine Kiste Apfelwein und etwas Zeit mit.

Corpshaus

Hier kann man Feste feiern, aber auch sehr gut leben und lernen: Die Zimmer sind hell und preiswert, Gemeinschaftsräume und ein Fahrradkeller stehen zur Verfügung, wie auch ausreichend Parkplätze.

Eine Haushälterin hilft uns, das Haus und die Zimmer in Schuss zu halten, die ausgeprochene Ruhe nimmt einem ein wenig den Stress und die Hektik der Uni von den Schultern. Abends wird gemeinsam gegessen.

Das Essen ist gut, reichhaltig, abwechslungsreich und eine willkommene Ergänzung zur Mensa und dem dortigen Mittagstisch.